Arbeit und Bildung

Förderbereich und ABFB

Wir begleiten Menschen mit hohem Assistenzbedarf auf dem Weg zu mehr Selbstständigkeit

In unserem Förderbereich und im Bereich Angebot zur Beschäftigung, Förderung und Betreuung, ABFB, bieten wir Menschen mit höherem Assistenzbedarf und denjenigen, die auf besondere Unterstützung angewiesen sind, eine verlässliche Tagesstruktur mit anregender Arbeit, vielseitigen therapeutischen Angeboten und Hilfen im Pflegebereich an.

Was möchte ich heute tun?

Nach einem gemeinsamen Tagesbeginn arbeiten kleine Gruppen mit Filz, Ton, Papier, Holz oder Textilien an verschiedenen Projekten. Dabei werden flexibel die Tätigkeiten angeboten, die den jeweiligen Interessen und Bedürfnissen entsprechen. Neben der sinnlichen Erfahrung durch die Arbeit mit Naturmaterialien üben die Teilnehmenden Handgriffe und Bewegungsabläufe. Anregend und entspannend wirken auch die Gartenpflege und das Ziehen von eigenem Obst und Gemüse. Über den Tag verteilte hauswirtschaftliche Tätigkeiten, wie zusammen einkaufen, gemeinsame Mahlzeiten oder abwaschen, fördern die Fähigkeiten, die im Alltag gebraucht werden. Damit entsteht eine verlässliche Tagesstruktur, die dabei hilft, den eigenen Beitrag in der Gemeinschaft zu erkennen und wertzuschätzen.

Den richtigen Platz finden

Der Förderbereich und der Bereich ABFB sind durchlässige Angebote, die in beide Richtungen offen sind.
Der Förderbereich richtet sich an Erwachsene mit geistigen, körperlichen oder mehrfachen Behinderungen, die (noch) nicht in den Werkstätten arbeiten können oder die sich auf die Berufsbildungsgruppe des Berufsbildungsbereiches vorbereiten. Auch Schulabgänger*innen, können sich hier vor einer weiteren beruflichen Orientierung weiterentwickeln.
Der Bereich ABFB ist eine gute Variante, in eine Tagesstruktur zurückzufinden, wenn vorher kaum Angebote wahrgenommen wurden. Er richtet sich auch an ältere Menschen, die noch einer Beschäftigung nachgehen wollen. Intensive Pflege und medizinische Versorgung sowie die Begleitung bei lebenspraktischen Tätigkeiten stehen hier im Vordergrund. Menschen, die Fähigkeiten für einen späteren Übergang in den Förderbereich trainieren wollen, sind ebenfalls in dieser Gruppe am richtigen Platz.

Unserer Gruppen und ihre Standorte

Zum Förderbereich gehören derzeit 7 Gruppen mit bis zu 9 Personen. Von der Papierbearbeitung, über das Filzen, Töpfern, Textilarbeiten und die Holzbearbeitung werden handwerkliche und kreative Tätigkeiten angeboten.

In der werkstattnahen Fördergruppe bereiten sich 9 Menschen auf den Berufsbildungsbereich der Werkstätten vor. Sie trainieren hier verschiedene Tätigkeitsfelder, die sich am Arbeitsleben orientieren und verbessern ihre Kompetenzen und Fertigkeiten.
Die Fördergruppe Natur mit 7 Personen bietet Dienstleistungen für die Nachbarschaft an. Das beinhaltet von der privaten Gartenpflege bis zur Obsternte viele verschiedene Arbeiten. In der kooperierenden Gartenarbeitsschule werden eigene Produkte gezogen und auch verkauft. Zu ihren Aufgaben gehört ebenfalls das Erledigen der Einkäufe für ein Café in der Nachbarschaft und die Pflege des Geländes und des Gartens der Rolandstraße.

Der ABFB umfasst 14 Plätze, die alle barrierefrei sind. Individuell angepasste Einzelangebote stehen hier im Fokus. Einen täglichen Spaziergang im grünen Umfeld genießen zu können, gehört zu den festen Angeboten.

Der ABFB und 5 der Fördergruppen sowie die werkstattnahe Gruppe befinden sich in der Rolandstraße und 2 Fördergruppen an unserem Standort in der Platanenstraße.

 

Kristina
Kaufmann
Bereichsleitung Förderbereich und ABFB
030 47 49 05 - 0
nach oben